Mittwoch, April 26, 2006

Moppelgedoppel

Gestern, als ich an der Bushaltestelle stand und auf den Bus zum Bahnhof wartete, stand für eine Weile ein LKW ganz in der Nähe. Und da der Bus auf sich warten ließ und man so allein an der Bushaltestelle schnell Langeweile bekommt und dann blöd in der Gegend herumguckt, fiel mein Blick dann mal irgendwie auf den Aufkleber auf der Beifahrertür des Kipplasters. "OBU on Board" stand dort. Wobei OBU meines Wissens nach ja ohnehin schon die Worte "On Board" beinhaltet, steht es doch für "On Board Unit". Wo sollte eine On Board Unit also sonst sein, als On Board? Okay, eigentlich sollte dieser Aufkleber ja eigentlich auch nur aussagen, dass der LKW mit so einer OBU ausgestattet ist (aber sollte das mittlerweile nicht ohnehin jeder sein? Zumindest jeder deutsche?), allerdings hätte man da wohl die Wortwahl etwas anders gestalten sollen (zumindest für Leute für mich) - "Hat OBU" wäre zum Bespiel doch auch ganz markant...
So aber reiht sich der Spruch "OBU on Board" treffend ein in die Reihe solcher Fehlleistungen wie "damit haben sie sich für den UIC-Cup qualifiziert" (steht UIC doch schon für UEFA Intertoto Cup) oder "es wurde eine tote Leiche gefunden" (was sollte eine Person denn sonst bitte schön sein, wenn sie eine Leiche ist bzw. ungekehrt: was ist eine Person denn anderes als eine Leiche, wenn sie tot ist?)...

1 Comments:

Blogger Straightforward said...

Oder wie mein Klassenlehrer sagt: "Ein verheiratetes Ehepaar"!?

26/4/06 14:33

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home