Donnerstag, März 16, 2006

Hallooooo? Echooooo?

So so, am letzten Wochenende war also die Echo-Preisverleihung und irgendwelche Leute haben mal wieder irgendeinen Staubfänger in die Hand gedrückt bekommen, nachdem sie zunächst die ultimative Lobhudelei bekommen haben und sich anschließend dann artig bei allen bedankt haben, die ihnen das alles ermöglicht haben: Mama, Papa, evtl. Geschwister, Entdecker, Förderer, Manager, Produzenten, natürlich auch die ganzen Freunde, die wissen, dass man trotz des ganzen Ruhmes immer noch "real" ist und die ja immer an einen geglaubt haben, auch als am Anfang alles so mies war. Der aktuellen Freundin wird natürlich auch noch gedankt, wenn's die nicht gibt vielleicht der letzten Verflossenen, und auch sonst finden sich sicherlich noch etliche Leute, denen man noch alles danken kann. Und natürlich hat man auch gar nicht damit gerechnet. man hat auch gar nicht fest daran zu hoffen geglaubt, dass man diesen Preis denn bekommen würde, bei all der fabelhaften Konkurrenz, die da ebenfalls nominiert war und die ja eigentlich viel wahrscheinlicher den Preis hätten kriegen können, weil die ja alle so toll sind und so. Und deswegen hat man ja auch gar nicht wirklich eine Dankesrede vorbereitet, ähm: vorbereiten lassen (nein, dafür hat man ja noch irgendwelche Leute, die das machen, die einen dann vielleicht noch mal fragen, ob man Mama und Papa denn wirklich grüßen soll und wie die denn angesprochen werden sollen in der Rede - und der beidseitig bedruckte, zusammengefaltetete DIN-A4 Zettel ist natürlich auch nur die Rechung vom letzten Baumarktbesuch, die man rein zufällig noch im Sakko hatte und jetzt als Hilfsmittel einfach mal ausbreitet - oder die letzte Bestellung vom China-Mann oder dem Pizzaservice oder von Sushi2go).

Wenn man dann allerdings nochmal nachguckt, nach ein paar Tagen, wer denn nun diesen oder jenen Preis bekommen hat, dann fragt man sich manchmal schon, ob es denn wirklich nötig war, dass dieser oder jener denn nun den Preis bekommen hat. Und warum gerade in dieser oder jenen bestimmten Kategorie. Beim Echo waren es vor allem die nationalen Gewinner, die mir doch die eine oder andere Falte des Nachdenkens auf die Stirn getrieben haben. Künstler Rock/Pop an Xaver Naidoo - meine Abneigung gegen seine Lieder (welche zumindest definitiv kein Rock sind und es strittig ist, ob man sie unbedingt bei Pop einordnen muss - wird er nicht als "DIE deutsche Soulstimme" angepriesen?) verhehle ich nicht (steht ja auch rechts AUF'M INDEX); Künstlerin Rock/Pop an Christina Stürmer - national? Ist die nicht eigentlich Österreicherin? Gruppe Rock/Pop: Wir sind Helden - nun ja, wenn man nichts besseres findet, okay, ganz passabel - aber dann auch noch einen an Julimond und Silber (ach nee, das war anders...). Der Schlager-Preisträger ist mir gänzlich unbekannt, in der Schiene stecke ich aber bei weitem nicht so wirklich drin, warum man neben Schlager auch noch ein(en?) Echo für volkstümliche Musik verleihen muss (und den unbedingt in die Kastelruther Spatzen), erschließt sich mir nicht. Okay, Fettes Brot kann ihren HipHop/R&B(?)-Echo gerne behalten, Rammstein in der Kategorie Rock/Alternative definitiv nicht. Und das Tokio Hotel auch noch einen Echo bekommen... am Wochenende war die Zeitung schon voll genung davon, dass die irgendwann im Sommer nach Aurich kommen auf's Open Air in Tannenhausen, so war am Montag dann noch mehr über sie zu lesen: bester Newcomer... International kann man die Entscheidungen dann schon eher vertreten.

11 Comments:

Anonymous Carolin said...

sorry, bin heute sooo im Stress. Und beim Zahnarzt war eigentlich alles ok, aber jetzt, jetzt hab ich Zahnschmerzen! Seit ungefär ner halben Stunden! so ein mist! Aber meine Kollegen meinen, dass sei psychosomatisch, denn ich hab schon wieder ne Besprechung mit unserem Chef, der lässt uns im Moment alle 2 Wochen antanzen *ätz*
wer weiss :-)
auf jeden Fall schreib ich dir später noch mal, lg

16/3/06 13:20

 
Blogger Galen said...

Und was war das jetzt für ein Crêpe? Na ja, dann mal viel Erfolg für die Besprechung. Und dass sich das mit den Schmerzen dann auch wieder legt. Vielleicht bin ich morgen auch noch mal wieder hier, wenn sich der Honk von Staffelleiter in der nächsten halben Stunde per Mail oder danach auch telefonisch nicht mehr meldet.
Fühl mich heute auch eher wie ein Schluck Wasser in der Kurve oder wie das so heißt.

16/3/06 15:28

 
Anonymous Carolin said...

Also, Besprechung überlebt, Zahnschmerzen sind aber noch immer da. Muss jetzt grad noch mal schnell nen Versuch ansetzten, bin dann aber in ein paar Minuten wieder da und geb dir ne Auswahl an Crepes für Dich! bis gleich, nicht weggehen (ausser dein Zug fährt)

16/3/06 15:49

 
Blogger Galen said...

Das wird eng. Eigentlich wollte ich gleich los, muss eigentlich auch noch schnell eine Seite kopieren.
Ansonsten: schön (Besprechung überlebt) und blöd (immer noch Zahnschmerzen).

16/3/06 15:53

 
Anonymous Carolin said...

Und warum hängst du wie ein Schluck wasser in der Kurve? Erkältet? Doch die Vogelgrippe?

16/3/06 16:01

 
Blogger Galen said...

Na ja, werd morgen dann wirklich noch mal an die Uni fahren müssen. Bis dann also.

16/3/06 16:02

 
Anonymous Carolin said...

Also, die Crepes:

Da du ja eher auf Süß stehst, hier mal das, was wir uns so gemacht hatten (wir hatten auch ein paar herzhafte, damit einem nicht gleich schlecht wird):

1. Amarena-Kirschen in Amaretto und Zimt

2. Kaluha-Schoko-Sahne

3. Weisse Schokolade mit Erdbeeren

4. Caramellsoße (ich liiiiiebe gutes Caramell)

das waren so unsere Highlights, von denen ich dir, hmm, keine Ahnung, alles empfehlen würde? Naja, wenn es nicht umbeidingt Schokoladig sein muss, der mit den Amarena-Kirschen wahr auch schon verdammt gut! Und den Kaluha, falls du den magst, kann man ja auch pur dazu trinken :-)

Wir hatten auch noch was mit Bananen, aber das wäre wohl nicht so deins...

16/3/06 16:05

 
Anonymous Carolin said...

ok, bis morgen! Für mich ist das natürlich schön, da ich heute so wenig zeit hatte, für dich natürlich doof. Gute Heimfahrt. Zickt dein Fahrrad eigentlich gar nicht mehr? Oder hast du es inzwischen mal ausgetauscht?

16/3/06 16:06

 
Blogger Oles wirre Welt said...

Ich mag ja keinen Amaretto - Bittermandelaroma befremdet mich generell ein wenig-, aber ansonsten eine grandiose Crêpes-Auswahl. Karamell ist famos, und ich grüble grad, dass man mit Kalhua, Sahne (und Wodka????) auch einen zünftigen Dude-Crêpe fabrizieren könnte... einen weißen Russencrêpe. :)

16/3/06 17:34

 
Blogger Galen said...

Wäre mal einen Versuch wert (White Russian Crêpe). Die Frage ist, wie man da mit den Eiswürfeln verfährt. Oder man nimmt Sahne-Eis anstatt Sahne und Eiswürfeln...
Stünden die Crêpes so auf einer Speisekarte, könnte ich mich gar nicht so recht entscheiden - es sei denn, ich nehme alle... ;)

Das Fahrrad ist momentan ausgetauscht, nachdem beim "Rasenden Falken" die Schraube zur - wie hieß das Ding noch gleich, Ole? - Tretkurbel(?) abgebrochen war.

20/3/06 11:01

 
Blogger Oles wirre Welt said...

Tretkurbel, Pedalkurbel, as you like it. :)

20/3/06 22:19

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home