Donnerstag, Juni 29, 2006

Name = Programm?

Hier in Oldenburg, gleich gegenüber des Bahnhofes, befindet sich eine Kneipe mit einem doch recht eindeutigen Namen, an dem man dann auch gleich erkennt, was in der betreffenden Kneipe so gemacht wird: das Zwitscherstübchen. Da weiß man doch gleich Bescheid - hier soll, nett umschrieben, ordentlich gebechert werden, so wünscht es sich der Wirt.
Sehr eindeutig, wenn auch nicht ganz korrekt von der Rechtschreibung her, ist dann auch der Name eines Schweizer Nationalspielers, auf den ich bei der Suche nach dem torreichsten Spiel der WM-Geschichte (Elfmeterschießen zählt nicht!) gestoßen bin: im Viertelfinale der WM 1954 war Robert Ballaman zwei Mal für die Schweizer Nati erfolgreich. Allerdings hat es trotz einer zwischenzeitlichen 3:0 Führung nicht zum Einzug ins Halbfinale bei der Heim-WM gereicht. Zwischen der 25. und 34. Minute drehte Gegner Österreich (u.a. mit Ernst Happel) mit 5 Toren das Spiel. Zur Halbzeit stand es 4:5 aus Sicht der Schweizer, in der zweiten Hälfte fielen dann "nur" noch drei weitere Tore zum 7:5 Sieg der Österreicher. Im Halbfinale verloren die Österreicher bekanntermaßen (schließlich weiß doch jeder, dass im WM-Finale 1954 Deutschland Ungarn überraschend besiegte) dann ihrerseits 6:1 gegen den späteren Weltmeister.

2 Comments:

Anonymous Katja said...

Enno du Blitzmerker. Du läufts seit 10 Semestern jedes mal wenn du in OL bist an der Kneipe vorbei und hast immer nich nicht gemerkt, dass das ne Schwulen-Kneipe ist? Aber ordentlich trinken wird man da wohl auch können - stimmt schon.

29/6/06 15:16

 
Blogger Galen said...

Das ist eine Schwulenkneipe? Na ja, kein Wunder, dass ich dass nicht weiß: war ich ja auch noch nie drin. Und wohnen tu ich hier in OL ja auch nicht, so dass man da vielleicht mal irgendwie was von gehört hätte...

29/6/06 15:43

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home