Montag, Januar 16, 2006

11 Flaschen sollt ihr sein

Nicht eine Handvoll Dollar (zumindest bisher nicht, aber als offizieller Lizenzinhaber könnte ich die Forderung auch mal stellen...), ein Eimer Bier war der Lohn für meine Tätigkeit als Jugendtrainer beim SV Frisia Brinkum. Passend zur Mannschaftsstärke einer Mannschaft enthielt der Eimer 11 Flaschen, darunter einige von mir nicht ganz so bevorzugte Marken, Legionäre, Exoten bzw. Spezialitäten, Altbier (zähle ich persönlich nicht wirklich zu den Bieren, aber immerhin kein Kölsch) und mein persönlicher Star der Elf: Flensburger Winterbock (mir nicht erst seit Silvester bekannt, was sich dort als Nachteil für den Gastgeber erweisen sollte... *g*). Hab für mich so ein wenig den Lokalfaktor vermisst: ein schönes Jever oder noch besser ein Jever Dark (Weiß nicht, ob ich darüber hier schon mal was geschrieben habe, aber vor ein paar Jahren (vorvor- und vorletzte Saison?) war Jever bzw. Brau und Brunnen(?) in Gestalt von Jever Trikotsponsor des VfL Borussia Mönchengladbach, deren Auswärtstrikots zu der Zeit schwarz waren. Ein lustiger Gag wäre es damals gewesen, auf eben diesen schwarzen Trikots dann auch für Jever Dark zu werben. Auf die Idee ist dann aber wohl keiner der Verantwortlichen gekommen, genauso wenig, wie King Kahns Ausspruch „Wir brauchen Eier“ werbetechnisch irgendwie mal Berücksichtigung fand – das wäre doch mal was gewesen für die Ü-Ei-Werbung von Ferrero oder den Verband deutscher Eiproduzenten (falls es sowas gibt) ähnlich wie CMA oder QS zu werben – vielleicht war Kahn als Werbefigur aber auch einfach nur zu teuer. Aber ich verirre mich gerade irgendwo abseits des Themas, von dem ich eigentlich schreiben wollte). Na ja, immerhin war kein Öttinger (so könnte ich Ottje hier in Anlehnung an Günter, unseren Herren Trainer, eigentlich auch nennen...) dabei. Oder noch schlimmer: Wicküler... Grausam!
Und als weitere Aufwandsentschädigung bin ich jetzt endlich stolzer Besitzer des SV Frisia Brinkum Lighter Sets, dass mir vor einem guten Jahr auf unserer Weihnachtsfeier bei Knobeln schon fast in die Hände gefallen wäre, hätte nicht unser Trainer als vor- oder drittletzte Person der Runde meinen Wert noch überboten... Ein chicer Kuli und ein Gasfeuerzeug mit dem Wappen des Vereins drauf – nach dem Verlust meines HSV-Zippos im letzten November mal wieder ein schönes Feuerzeug ganz nach meinem Geschmack.
Vor der Jahreshauptversammlung waren wir von der Ersten Herren noch eine Stunde in der Halle und haben ein wenig gekickt – mangels Beteiligung Zwei gegen Zwei, ziemlich schlauchend auf Dauer. Jens und Uwe gegen Züch und mich. Irgendwann so etwa zehn Minuten bevor wir aufhören wollten, hat Uwe angesichts unseres 10-Tore-Vorsprungs das Kastensegment, dass als Tor diente, hochkant hingestellt. Ein Tor haben Züch und ich danach zwar nicht mehr gemacht (nur noch zwei Pfostentreffer), unseren durch effektiven Konterfußball verdienten Sieg dennoch souverän mit 27:22 nach Hause gefahren. Wie wohltuend die Dusche im Anschluss dann getan hat...

2 Comments:

Anonymous ottje said...

ich will auch so sein set..kann man das kaufen?

16/1/06 20:45

 
Blogger Galen said...

Nee, das muss man sich verdienen, was bei dir ein wenig schwierig werden könnte... ;)
Im Ernst: keine Ahnung.

17/1/06 11:26

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home