Montag, Februar 27, 2006

Nicht nur sonntags Frust

Da war es nach ein paar Wochen ohne Probleme doch wieder so weit - mein Rad meldete sich wieder zu Wort. Ein ganz altes Problem war Freitag wieder aufgetreten (der linke Pedalarm (oder wie man das Teil auch immer nennen mag) war wieder am rumschlackern) und so machte ich mich vor dem Hallentraining der ersten Herren noch schnell daran, die Schraube (vermutete Fehlerquelle) wieder festzuziehen. Allerdings lag der Fehler wohl eher am Material des "Arms" (Abnutzungserscheinungen), so dass ich den Schraubenschlüssel noch nicht einmal fünf Zentimeter bewegt hatte, als plötzlich ein lautes Knacken ertönte: die Schraube war, weil schon absolut festgezogen, abgebrochen - ganz toll! Jetzt retten das Rad nur noch zwei Möglichkeiten vor der Verschrottung: ich finde jemanden, der mir entweder das Gewinde da rausholt oder den "Arm" festschweißt.
Mal abgesehen von den passablen Tipps am Samstag (8 Punkte, zwei Spiele mit richtigem Ergebnis getippt - siehe "Tipptagebuch, Teil 19") lief es danach auch nicht sonderlich gut: abends mit ein paar Leuten noch Billardspielen gewesen und dort nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und der Sonntag war eigentlich ein totaler Griff ins Klo: unverdiente Niederlage im Punktspiel (siehe "Sonntagsfrust") trotz guter Leistung, auch die Bundesligaspiele liefen nicht so wie getippt (was allerdings nichts Neues ist in diesem Jahr: nur drei Punkte aus allen Sonntagsspielen in der Rückrunde stehen bei mir zu Buche), nur die zweite Liga bescherte mir dann noch drei Punkte.
Ursprünglich sah es vorhin auch noch danach aus, als würde sich der Trend über's Wochenende hinaus fortsetzen, als ich mit ein paar Kommilitonen gerade noch Mäxchen in der Cafete gespielt hatte. Nach guten 10 Runden hatte ich gerade einmal 1350 Punkte auf dem Konto (hatte schon den Satz "ich erwürfle mir Glück in der Liebe" auf der Zunge), ehe eine 2400 Punkte-Runde die Wende einleitete und mir schlussendlich den Sieg einbrachte. Stellt sich jetzt nur die Frage, ob sich damit die Tendenz vorerst geändert hat oder ob es nur eine positive Ausnahme ist...

7 Comments:

Anonymous Eine aus Frankfurt said...

hmm, sehr verlassen hier...

28/2/06 13:14

 
Blogger Galen said...

Hab mich schon gefragt, wann du mal wieder ein bisschen was schreibst. Hab gerade eine ganze Weile an dem Eintrag mit den 20 Liedern gesessen. Schwieriger, als ich zwischenzeitlich angenommen hatte.

28/2/06 14:07

 
Blogger Galen said...

Irgendwie verpassen wir uns heute auch mal wieder, auf englisch kann man das ganz ja noch ziemlich doppeldeutig ausdrücken...
Werd jetzt wohl noch mal kurz rüber in die Cafete hüpfen (im übertragenen Sinne), die erste Zigarette für heute rauchen und mich anschließend wohl auf den Heimweg machen. Vielleicht sieht's Donnerstag dann ja wieder besser aus

28/2/06 14:42

 
Anonymous Eine aus Frankfurt said...

ja, manches lässt sich halt im Englischen besser ausdrücken.. ;-)

Aber wieso nichts geschrieben, ich hab doch zu "über die Liebe" (ok, geb zu, nicht viel) und bei deinem Exkurs über vergangen Freundschaften (ok, hier geb ich zu, viel zu viel) geschrieben, und hatte mich schon gewundert, warum du gar nichts mehr antwortest.. Oder ob du den Inhalt meiner Beiträge so seltsam fandest, dass du das einfach übergangen hast... :-)
jetzt bin ich auf das mit den 20 Liedern schon gespannt, hab grad nur gesehen, was es ist, aber noch nicht gelesen. Spannend, immer mehr von dir zu erfahren. Apropos, hast du eigentlich Tatoos? Warum ich das frage, fragst du? Weil ich noch ganz aufgeregt bin, denn ich hab mich am Samstag tätowieren lassen. Am linken Handgelenk, innen, da, wo man sich sozusagen die Pulsadern aufschneiden würde, ungefähr, wenn man es denn würde...also so grob da!

1/3/06 10:20

 
Blogger Galen said...

Oh, ähm, irgendwie hab ich die wohl übersehen. Asche auf mein Haupt. Zu "Über Liebe" hab ich dann auch noch gerade ein bisschen geantwortet...

2/3/06 11:49

 
Anonymous die aus Frankfurt said...

ich bin so stolz, und du hast den wichtigen Teil meines Eintrags einfach übergangen *schmoll*

2/3/06 13:26

 
Blogger Galen said...

Darauf hatte ich in der Zwischenzeit schon an anderer Stelle geantwortet - du meinst doch das Tattoo, oder?

2/3/06 15:39

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home