Montag, März 20, 2006

Good-bye, Winter

Während die Temperaturen der letzten Tage zwar immer noch recht winterlich anmuteten, so verschwand die weiße Pracht doch recht schnell wieder. Nur vereinzelt liegen in Schattenlagen noch ein paar zusammengefrorene Haufen, die allerdings auch mehr Eis als Schnee sind. Vorbei die Zeiten, als man das Knacken den Schnees unter den eigenen Füßen genießen konnte, sofern man es denn mitbekommen hat und nicht gerade an einer Hauptverkehrsstraße entlang spaziert ist. Allerdings ist Schnee auch nur so richtig toll, wenn er am Boden liegt und man auf ihn treten kann (klingt jetzt ein wenig sadistisch... *g*), wenn er gerade am Fallen ist, bin ich doch lieber innerhalb irgendwelcher vier Wände, denn fallender Schnee weht einem, egal wie der Wind steht (selbst wenn er von hinten kommt), doch irgendwie immer ins Gesicht. Und das ist nicht ganz so toll.
Für dieses Jahr dürfte es das wohl erst mal wieder mit Schnee gewesen sein, mit etwas Glück hat man dann zum Jahresende - kurz nach den Grünen Weihnachten - wieder einen weißen Teppich in der Landschaft liegen, der sich allerdings wohl nur allzu schnell und vielerorts wieder in eine graue Masse verwandeln wird.

17 Comments:

Anonymous Carolin said...

Hier ist am Wochenende richtig der Frühling ausgebrochen. Am Samstag war es richtig warm, so 10-12 Grad oder so, das haben wir ausgenutzt und sind mit ein paar Leuten gleich an den Main picknicken gegangen! man muss ja seinen guten Willen zeigen, damit der Frühling auch weiss, dass er willkommen ist! Denn so sehr wie ich den Schnee liebe, ich freu mich trotzdem über diese ersten schönen warmen Tage!

20/3/06 12:09

 
Anonymous Carolin said...

Allerdings ist Schnee auch nur so richtig toll, wenn er am Boden liegt und man auf ihn treten kann (klingt jetzt ein wenig sadistisch... *g*)


....soll mir das irgendetwas über dich sagen *ggg* ???

20/3/06 12:10

 
Anonymous Carolin said...

allerdings finde ich es auch toll, wenn man richtig eingeschneit wird, und durch diese weisse Wattepracht läuft, da ist doch egal, wenn man ein wenig nass wird! Allerdings lauf ich auch gerne durch den Regen, so im Frühling und Sommer, wenn es eigentlich schon schön warm ist, und dann so ein richtiger Regenschauer kommt...wunderbar! Und man trocknet ja wieder. So lange man nicht grade auf dem Weg irgendwo hin ist, z.B. zur Arbeit oder ins Kino, dass ist ja eher doof, da kann man sich ja schliesslich nicht umziehen...

20/3/06 12:13

 
Blogger Oles wirre Welt said...

Enno tritt Schnee mit Füßen. :)

20/3/06 12:28

 
Blogger Galen said...

Hier oben im Norden hinken wir noch ein wenig hinterher was das Wetter angeht. Im Augenblick ist immer noch die dicke Winterjacke angesagt.

Ich weiß nicht, ob dieser eine Satz so wirklich was über mich aussagen soll. Bin ich sadistisch? Ich glaube nicht wirklich. Würd mich im Gegenteil im Zweifelsfall dann schon eher als Masochist bezeichnen. Aber auch das dürfte es eigentlich nicht so richtig treffen.

Auf dem Rad ist es immer recht blöd, wenn einem der Wind die Schneeflocken zum Teil sogar richtig ins Gesicht peitscht. Hab vor Jahren mal mit meiner damaligen Freundin so einen richtigen Schneefallspaziergang gemacht. Bin deswegen immer noch ein bisschen sauer auf nen Kneipenbesitzer. Der hat uns nämlich rausgeworfen, als wir einen Kaffee trinken wollten, um uns ein wenig aufzuwärmen (es war angeblich alles reserviert oder so...)

20/3/06 12:29

 
Anonymous Carolin said...

Vielleicht hatte er sich sorgen gemacht, dass ihr ihm den Laden aufweicht, weil ihr tropfnass oder so wart.. aber besonders kundenfreundlich ist das ja nicht!

Aber ich seh, man kann dich auch in den Schnee "zwinge"... *g* und dann kann man Schneeballschlachten machen, und Schneeengel, und Schneemänne bauen... och, jetzt hätte ich gerne doch noch mal Schnee...

20/3/06 12:41

 
Blogger Galen said...

Schneeballschlacht und Schneeengel (einen, dank Basti) hatten wir bei einer unserer letzten Trainingseinheiten der B-Jugend auch noch...
Wenn Schnee liegt, bin ich auch gerne draußen, nur wenn er fällt (besonders bei starkem Wind) muss ich mich nicht unbedingt im Freien aufhalten.
Was ich dann besonders gern mag ist, bei einem Sapziergang durch einen Wald oder Park oder ähnliches die anderen ein Stück vorlaufen zu lassen und dann einen Schneeball in's Geäst über sie zu werfen, so dass da noch ein Haufen Schnee auf sie runter fällt! *g*

20/3/06 12:47

 
Anonymous Carolin said...

So was von hinterhältig...tststs!

20/3/06 12:50

 
Blogger Galen said...

Aber nicht sadistisch, oder? Nur ein bisschen fies... *g*

20/3/06 12:53

 
Anonymous Carolin said...

hmm, wolltest du das mit dem "lieber sadistisch oder doch lieber masochistisch" noch genauer ausdiskutieren? *g* Vielleicht finden wir ja interessante Korrelationspunkte... *ggg*

20/3/06 12:57

 
Anonymous Carolin said...

Huch, hab ich dich vertrieben?

20/3/06 14:14

 
Blogger Galen said...

Du nicht, nur der Hunger und der Sinn nach etwas Sozialisierung.

20/3/06 14:23

 
Anonymous Carolin said...

na dann! Dann geht es ja noch! dachte schon...

20/3/06 15:15

 
Blogger Galen said...

...dass du mich von meinem Blog vertreibst? Aber nicht doch. Brauchte nur mal eine Auszeit vom vorm PC sitzen. Ein bisschen Tageslicht (zwischendurch sogar Sonne) und so. Werde mich dann aber in einer knappen Dreiviertelstunde dann aber vom Acker machen - noch schnell was einkaufen, nach Hause fahren was essen und dann die sturmfreie Bude zu Hause nutzen - vermutlich den Rest des Abends vor der Glotze langweilen... Glaub nicht, dass ich zu viel mehr Lust habe (die Kürzestgeschichten-Ideen, die ich grad im Kopf habe zu Papier zu bringen bzw. zu tippen, zum Beispiel)

20/3/06 15:24

 
Blogger Galen said...

Ach ja, hatte da mit nem Bekannten letzten Freitag ne Diskussion und wollte dir da eigentlich schon ne Frage stellen, doch aufgrund dieser *%$§#* Wartungsarbeiten ding das ja nicht. Dachte mir, du als Pharmaziestudiumabsolventin könntest dich da vielleicht ein wenig mit auskennen. Also folgendes: der Kumpel meinte, bei den Schwimmern/Sportstudenten hier an der Uni sei es vor irgendwelchen Leistungstests Aspirin zu schlucken, um ihre Leistung zu verbessern (Doping?) - verdünntes Blut = größere Sauerstoffaufnahmekapazität = bessere Leistung. Stimmt das so? Geht das? Keine Ahnung, warum der Bekannte das so genau wissen sollte (vielleicht um seine Geschwindigkeit beim Fußball zu verbessern? Handelt sich um nen Mitspieler...)

20/3/06 15:32

 
Anonymous Carolin said...

wie Aspirin die Leistung stimulieren soll, ist mir schleierhaft. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass die Theorie besagen soll, dünneres Blut, schnellerer Blutfluss, daher mehr Austausch von Sauerstoff. Mehr Sauerstoff kannst du nicht aufnehmen, da ja nicht mehr Erythrocyten da sind, wie es z.B. Epo macht. Ich kenn Asperin nur zur Thrombosevorsorge sozusagen, bei z.B. Marathonläufern. Sorry, ich kann mir nicht vorstellen, dass das gescheiht was bringen kann, ausser, weil man dran glaubt.

20/3/06 16:16

 
Blogger Galen said...

Das war halt die zweite Möglichkeit, an die mein Mitspieler dachte: reines Placebo. Na ja, wer's braucht...

21/3/06 12:55

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home