Donnerstag, April 06, 2006

Glück gehabt

Da hatte ich mir doch fest vorgenommen, am Montagabend das neue Semesterticket ins Portemonaie zu packen, nachdem ich es zuvor vergessen hatte, glücklicherweise aber nicht wirklich intensiv kontrolliert wurde. Aber wie das nun mal so ist, an Vorsätze hält man sich dann doch nicht unbedingt. Und so fuhr ich am Dienstag wieder nur mit dem alten Lappen zur Uni. Auf der Hintour lief wieder alles reibungslos, auch in den Bussen warteten keine Kontrolleure auf einen. Auf der Rücktour allerdings bemerkte der Schaffner, dass es das alte Ticket war und fragte, was an dem Ticket denn nicht stimmen würde. Ich tat erstmal vollkommen überrascht (schließlich hatte ich mich mental ja schon die ganze Zeit darauf vorbereitet, so zu reagieren, sollte der Zeitpunkt kommen). Wie, was solle nicht stimmen. Dann fiel es mir gekünstelt wie Schuppen von den Augen. Ach ja, verdammt, es war ja schon April, das neue Semester hatte ja schon begonnen. Da hatte ich ja gar nicht dran gedacht. So ein Mist, das neue Ticket liegt noch zuhause auf dem Schreibtisch. Der Schaffner fragte, wer ihm denn garantieren könne, dass ich noch studieren würde. Ich sah mich um, ob nicht zufällig irgendein Kommilitone, der mich zufällig vom Sehen aus der Uni kennen könnte, im Abteil saß - keiner da. Im Augenblick nur ich. Der Schaffner steckte mir das Ticket wieder zu. Aber das neue morgen dabei haben! Puh - das ging ja noch mal gut. Sofort das mentale Memo an mich selbst, zuhause doch nun wirklich das Ticket einzustecken. Aber wie das mit Vorsätzen ja nun mal so ist... Dienstag hab ich's natürlich nicht mehr gemacht und am Mittwoch schon gar nicht mehr daran gedacht. So befand ich mich dann heute morgen im Zeitschriftenladen im Bahnhof, als es mir plötzlich wieder einfiel - das Ticket... Nachdem ich Dienstag schon Glück gehabt hatte, wäre es wohl vermessen, darauf zu bauen, dass es weiter so laufen könnte. Deswegen schwang ich mich dann schnell wieder auf's Rad und fuhr nochmal wieder nach Hause, um das Ticket auch einzupacken. Sicher ist sicher.

2 Comments:

Anonymous Carolin said...

ne "metale" Memo? was ist denn das? mit musisicaler Untermalung ;-) hmm, da scheinst du ja irgendwie wieder zu sein..

6/4/06 14:52

 
Blogger Galen said...

Ups, kleiner Verschreiber - natürlich prompt korrigiert. Den Eintrag hatte ich allerdings schon geschrieben, bevor ich rüber in die Cafete gegangen bin, aber ja, ich bin wieder da - nur dass mein Login bei ICQ vor 10 Minuten erstmal gescheitert ist - irgendwie war es angeblich nicht möglich. Jetzt allerdings scheint's wieder zu gehen...

6/4/06 15:01

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home